Häufig gestellte Fragen:


Wann sollte proXimmun® eingenommen werden?

Nehmen Sie proXimmun® zu einer Mahlzeit ein. Gerne wird es auch zur Nacht hin eingenommen. Achten Sie bei der Einnahme darauf, dass Sie die Kapsel mit genug Flüssigkeit (idealerweise Wasser) schlucken.

 

Ist proXimmun® für jeden verträglich? Gibt es Nebenwirkungen?

Nehmen Sie proXimmun® auf keinen Fall auf leeren Magen oder zu einem Zeitpunkt ein, an dem Sie lange nichts gegessen haben. Die Pflanzenextrakte sind hoch konzentriert und enthalten Bitterstoffe, auf die einige Personen mit Übelkeit reagieren. Auf nüchternen Magen kann dies zu Unwohlsein bzw. Übelkeit führen. Nehmen Sie die Kapseln stets mit reichlich Flüssigkeit ein.

Wie bei allen anderen Lebensmitteln können individuelle Unverträglichkeiten bestehen. Nehmen Sie proXimmun® nicht ein, wenn bei Ihnen eine Unverträglichkeit gegen Rotwein bzw. rote Trauben und/oder grünem Tee vorliegt.

 

Ich habe Probleme, die Kapsel zu schlucken. Kann ich den Inhalt auch anders aufnehmen?

Es besteht die Möglichkeit, die Kapsel zu öffnen und das darin enthaltene Pulver eingerührt in einen Naturjoghurt o.ä. zu verzehren. Die Aufnahme der Inhaltsstoffe könnte dabei aber evtl. beeinträchtigt werden.

Bisher half dieser Tipp in diesen Fällen: Nehmen Sie zuerst einen Schluck Wasser in den Mund. Legen Sie den Kopf in den Nacken und öffnen den Mund. Lassen Sie die Kapsel in den offenen Mund fallen, warten einen kleinen Moment und schlucken Sie die Kapsel auf diese Weise herunter.
Danach trinken Sie noch ausreichend Flüssigkeit aus einem Glas.

 

Darf ich proXimmun® einnehmen, wenn ich schwanger bin?

Grundsätzlich sollten schwangere Frauen ohne Rücksprache mit ihrem Arzt während der Schwangerschaft keine Nahrungsergänzungen einnehmen, mit Ausnahme der Nahrungsergänzung, die direkt für diese Zeit konzipiert wurde. Zwar handelt es sich bei proXimmun® um Kapseln mit natürlichen Extrakten und essentiellen Vitaminen und Spurenelementen, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen, die Dosierung der Kapseln ist jedoch für erwachsene Menschen konzipiert. Ob und wieviel der Mikronährstoffe an den Fötus gelangen ist unbekannt und in unserem Fall nicht untersucht. Auch wenn nicht unbedingt etwas gegen die Einnahme während der Schwangerschaft spricht, raten wir dringend davon ab.

 

Darf ich proXimmun® einnehmen, wenn ich stille?

Bitte lesen Sie zuvor die Antwort der vorherigen Frage. Die Nahrung der Mutter hat Einfluss auf die Bestandteile der Muttermilch. Daher raten wir auch hier von einer Einnahme der Kapseln während dieser Zeit ab.

 

Darf ich proXimmun® einnehmen, wenn ich schwanger werden möchte?

Es spricht nichts dafür, dass die Einnahme der Kapseln die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft in irgendeiner Weise beeinträchtigt oder gar eine Gefährdung verursacht. Im Zweifel sollten Sie trotzdem Rücksprache mit Ihrem Arzt halten.